Laptop und Kamera dürfen nicht mehr ins Handgepäck – die outdoor.cases von B&W International schaffen Abhilfe

Seit diesem Jahr dürfen auf Anweisung von britischen und amerikanischen Behörden keine Elektronikgeräte ins Handgepäck genommen werden, die größer als ein Handy sind. Will man aus bestimmten Ländern des Nahen Osten oder Afrika nach Amerika oder Großbritannien fliegen, muss man sich ab sofort am Check In von Laptops, Tablets und Kameras trennen. Viele Fotografen und reisende Geschäftsleute sind seit dieser neuen Regelung besorgt um ihre Elektronik. Der Spezialkofferhersteller B&W International schafft durch kluge Kofferlösungen Abhilfe bei der Sorge um wertvolle Geräte.

Die outdoor.cases des Kofferherstellers aus Ibbenbüren schützen hochwertige Technik schon seit Jahren. Dank individuell anpassbaren Schaumeinsätzen und robusten Kofferschalen sind unterschiedliche Kameras und deren Zubehör vor Erschütterungen, Wasser und Staub geschützt. Eine Neuerung bei dem outdoor.case type 6700 ist das integrierte Laptop-Fach, das sich einfach und unabhängig vom Rest des Koffers durch Magnetverschluss öffnen und schließen lässt. So bleibt der Laptop während der Arbeit mit anderem Equipment aus dem Koffer sicher verpackt. Unterwegs sorgen Features wie diese für einen sicheren Transport. Sollte der Koffer im Frachtraum hin und her rutschen, ist das Innenleben geschützt.

B&W International bietet Schaumeinsätze für Kamera und Zubehör für alle outdoor.cases an. Für einen besonders komfortablen Transport eignet sich der type 6700, da er dank Teleskopgriff und leicht laufenden Rollen bequem im Handling ist. Das in jedes case integrierte Luftdruckausgleichventil garantiert den Schutz von Kamera und Laptop während des Flugs, Vorhängeschlösser sichern das wertvolle Equipment am Gepäckband.

Produktinformationen outdoor.case type 6700 mit integriertem Laptopfach und Schaumstoffeinsatz

  • Teleskopgriff und leicht laufende Rollen
  • hergestellt aus Polypropylen (PP)
  • nach STANAG 4280, DEF STAN 81-41 und ATA 300 zertifiziert
  • automatisches Luftdruckausgleichventil
  • stabil, staubdicht, wasserdicht nach IP67
  • temperaturstabil von -30°C bis +80°C
  • gummierter Griff
  • stapelbar
  • zwei Ösen für Vorhängeschlösser (Ø 7 mm)
  • 30 Jahre Garantie

mögliches Zubehör:

  • herausnehmbarer, gepolsterter Koffereinsatz aus abwaschbarem Gewebematerial mit variabler Facheinteilung mittels Klett und Flausch im Kofferboden
  • herausnehmbarer, würfelförmig vorgestanzter Schaumstoffeinsatz im Kofferboden
  • integriertes Laptop Fach im Deckel
  • Noppenschaum im Deckel

Über B&W International

Seit 1998 setzt der Kofferhersteller B&W International mit Sitz im westfälischen Ibbenbüren Maßstäbe für Innovation und Qualität in der Herstellung von outdoor-Koffern. Ob Kamera, Laptop oder Drohne – in den cases von B&W International ist jedes hochwertige Gerät und dessen Zubehör vor Staub, Wasser und Erschütterungen sicher. Bei der Herstellung garantieren moderne Fertigungsanlagen einen optimalen Produktionsablauf sowie eine komplette inhouse-Fertigung und die Möglichkeit, auf individuelle Kundenwünsche schnell und kostengünstig einzugehen. Neben outdoor.cases stellt B&W International tool.cases für die Werkzeuge von Heim- und Profihandwerkern und bike.cases für einen sicheren Fahrradtransport her. Das ISO-zertifizierte Unternehmen beschäftigt am Standort Ibbenbüren 42 Mitarbeiter in der Entwicklung, Verwaltung und Logistik. Insgesamt arbeiten weltweit ca. 90 Mitarbeiter mit eigenen Niederlassungen in Spanien, Großbritannien, China, Indien und den USA bei B&W International. Über Vertriebspartner werden die Produkte weltweit verkauft.

Download und Service

Laden Sie sich die Presseinformationen herunter oder sprechen Sie uns für weitere Informationen direkt an!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.