outdoor.cases auf Weltreise: type 6700 unterwegs für das Foto-Projekt #alphaddicted

outdoor.case auf Weltreise: B&W International liefert den passenden Koffer für das Foto-Projekt #alphaddicted

Wenn ein Fotoequipment im Wert von 20.000 Euro mit namhaften Fotokünstlern auf Weltreise geht, dann muss ein passender Schutz her. Beim #alphaddicted Projekt vertrauen Profi-Fotografen deshalb auf den outdoor.case aus dem Haus B&W International.

Bei dem langfristig angelegten Foto-Projekt stellt Sony professionellen Fotografen, Instagrammern und Bloggern ein umfangreiches Kameraequipment zur Verfügung – verpackt im robusten B&W International outdoor.case type 6700. Der Weg des Koffers lässt sich über www.sony.de/alphaddicted mitverfolgen. Abenteuerfotograf Ben Jaworskyj startete Ende September in Venedig, mit Filmemacher Deutschland ging es nach Tansania. Nächster Halt: Namibia. Der Koffer begleitet über 20 Teilnehmer, u. a. Teymur Madjderey, Mr. Goodlife und Michael Schulz von berlinstagram.

Bei so vielen aufregenden Stationen ist hauptsächlich der Schutz des Kofferinhalts vor unterschiedlichsten Wetterbedingungen wichtig. „Egal, ob Salzwasser, Staub oder einfach der schwierige Transport: Wir wollen, dass unser Equipment die Strapazen einer Weltreise unbeschadet übersteht. Die outdoor.cases von B&W International stehen wie keine anderen für optimale Sicherheit“, so so Gericke, Head of PR bei Sony Deutschland und mit Hanna Shcherbich, Projektverantwortliche für #alphaddicted. Auch Björn Habegger von mein-auto-blog.de weiß die Koffer von B&W aus eigener Erfahrung zu schätzen: „Dass Sony auf die outdoor.cases von B&W zurückgreift ist kein Wunder. Der Koffer ist für unterwegs die beste Möglichkeit, sein Equipment zu schützen.“ Wer sich von der Robustheit des B&W outdoor.case selbst überzeugen möchte, kann sich unter Sonys Microsite mit einer kreativen Idee für den ausgestatteten Koffer bewerben, oder findet weitere Infos auf www.sony.com/alphaddicted.

Über B&W International

Seit über 25 Jahren setzt der Kofferhersteller B&W International mit Sitz im westfälischen Ibbenbüren Maßstäbe für Innovation und Qualität in der Herstellung von Werkzeugkoffern und -taschen. Individuelle Maßfertigung in kleinen Stückzahlen decken die Anforderungen für den professionellen Einsatz von Handwerkern unterschiedlichster Fachrichtungen. Modernste Fertigungsanlagen garantieren einen optimalen Produktionsablauf, eine komplette inhouse-Fertigung und die Möglichkeit, auf individuelle Kundenwünsche schnell und kostengünstig einzugehen. Als einer der ersten Spezialkofferhersteller wurde das Unternehmen ISO-zertifiziert. Am Standort Ibbenbüren arbeiten 42 Mitarbeiter in der Entwicklung, Verwaltung und Logistik. Insgesamt beschäftigt B&W International weltweit ca. 90 Mitarbeiter mit eigenen Niederlassungen in Spanien, England, China und den USA. Über Vertriebspartner werden die Produkte weltweit verkauft.

Download und Service

Laden Sie sich die Presseinformationen herunter oder sprechen Sie uns für weitere Informationen direkt an!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.