Mit Strom to go Leben retten – der neue energy.case unterstützt Katastrophenschutzorganisationen

Extreme Situationen erfordern in den meisten Fällen eine besondere Ausstattung. Für Katastrophenschutzorganisationen ist es daher essentiell, dass ihr Equipment effizient und verlässlich ist. Auch eine durchgehende Stromversorgung muss bei Einsätzen sichergestellt sein. Unterwegs ist es allerdings oft schwer, dieser Anforderung gerecht zu werden. B&W International, Spezialkofferhersteller aus Ibbenbüren, liefert mit seinem neuen energy.case die Lösung zum Problem. Der neue energy.case ermöglicht eine einfache und unabhängige Stromversorgung unterwegs und bringt Eigenschaften mit sich, die jedem herkömmlichen Generator fehlen.

Der nur 22kg-schwere energy.case ist dank integriertem Trage- und Teleskopgriff einfach im Handling und kann schnell transportiert werden. Seine sauberen 230V können mit einer Akkuleistung von 1200 Wh z. B. eine LED Flutlichtanlage bis zu 24 Stunden betreiben. Dabei bleibt der case vollkommen geräuschlos, wartungsfrei und CO2-neutral.
Anders als jeder gewöhnliche Generator, kann der energy.case mit Hilfe von Solarzellen sogar während des Einsatzes aufgeladen werden. Diese Funktion ist vor allem dann von Nutzen, wenn z. B. bei Bergungsarbeiten tagelang am gleichen Ort gearbeitet werden muss. Wenn die Möglichkeit besteht, kann der Koffer ebenso an Steckdosen aufgeladen werden.

Um den leistungsstarken Akku vor Staub, Feuchtigkeit und Stößen zu schützen, findet er in einem Koffer von B&W International Platz. Die Katastrophenschutzorganisation @fire vertraut bereits seit Jahren auf die outdoor.cases von B&W International, da die Kofferlösungen des Herstellers fortlaufend dabei helfen, Arbeitsabläufe zu optimieren.

Produktdetails des energy.cases:

  • Außenmaße (cm): 61 x 43 x 26,5
  • Innenmaße (cm): 53,5 x 36 x 22,5
  • Gewicht: 22 kg
  • Akku-Typ: Lithium-Eisenphosphat
  • Akkukapazität: 1.200 Wh
  • Ladeoptionen: Solarzelle/ Steckdose
  • Integrierter Trage- und Teleskopgriff
  • stapelbar

Über B&W International

Seit 1998 setzt der Kofferhersteller B&W International mit Sitz im westfälischen Ibbenbüren Maßstäbe für Innovation und Qualität in der Herstellung von outdoor-Koffern. Ob Kamera, Laptop oder Drohne – in den cases von B&W International ist jedes hochwertige Gerät und dessen Zubehör vor Staub, Wasser und Erschütterungen sicher. Bei der Herstellung garantieren moderne Fertigungsanlagen einen optimalen Produktionsablauf sowie eine komplette inhouse-Fertigung und die Möglichkeit, auf individuelle Kundenwünsche schnell und kostengünstig einzugehen. Neben outdoor.cases stellt B&W International tool.cases für die Werkzeuge von Heim- und Profihandwerkern und bike.cases für einen sicheren Fahrradtransport her. Das ISOzertifizierte Unternehmen beschäftigt am Standort Ibbenbüren 42 Mitarbeiter in der Entwicklung, Verwaltung und Logistik. Insgesamt arbeiten weltweit ca. 90 Mitarbeiter mit eigenen Niederlassungen in Spanien, Großbritannien, China, Indien und den USA bei B&W International. Über Vertriebspartner werden die Produkte weltweit verkauft.

Download und Service

Laden Sie sich die Presseinformationen herunter oder sprechen Sie uns für weitere Informationen direkt an!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.